Notfall „Notfallnarkose“ Teil 1

Kinderspiel oder?

Weit gefehlt. Hier können wir so richtig in Schwierigkeiten geraten und am Ende hören wir immer die gleichen Ausreden.

„Tja, dumm gelaufen, die Umstände ließen nicht mehr zu.“

Doch so viel sei gesagt, Glück wie Pech kann man provozieren.

Dabei ist es gar nicht mal so schwierig.

Eine Prise Gewissenhaftigkeit hier und da zahlt sich aus.

Wer ein Konzept hat, wer dies gut im Team kommuniziert, wer sich selbst und sein Material im Griff hat, der findet hier eine seltene Gelegenheit so richtig zu glänzen.

Hier kann man tatsächlich mal den Unterschied machen und kräftig mit anpacken, wenn es darum geht, ein Leben zu retten.

Teil 2 erscheint am 15. Juni

Quellen

https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/001-030.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Rapid_Sequence_Induction

Sauerstoff

In unserer 3. Folge Reden wir über das Notfallmedikament Nr. 1, sein Stellenwert hat sich über die Jahre immer wieder gewandelt. Auch wenn die therapeutische Anwendung zunehmend an Stellenwert verliert, so geht doch ohne die Luft die wir zum Atmen brauchen am Ende gar nichts. Dieses Element, das uns überall umgibt, will wohldosiert eingesetzt werden, sonst bekommen wir es am Ende mit den freien Radikalen zu tun.

Interessante Quellen:

„Sauerstofftherapie in der Intensiv- und Notfallmedizin“

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(27-28): 455-62; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0455

Grensemann, Jörn; Fuhrmann, Valentin; Kluge, Stefan

LINK:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/198866/Sauerstofftherapie-in-der-Intensiv-und-Notfallmedizin